Archivbeiträge: Allgemeine Informationen

Zur Wahl des 4. Hauptfaches

Informationsabend für Eltern und Schüler der Klassen 6

Die RAS gratuliert Bayer 04 zum Double

Vorbeugung

Online-Elternabend der Polizei Köln

Interessante Einblicke

Unsere Film AG zu Besuch bei der Roboter AG

Aktuelle Mitmachangebote ab Klasse 7

Spannende Osterferien – Jetzt anmelden und mitmachen!

Trauerbeflaggung am 11. März 2024

Gedenken an die Opfer terroristischer Gewalt

NRW-Innenminister Herbert Reul hat für Montag, 11. März 2024, aus Anlass des Gedenktages für die Opfer terroristischer Gewalt Trauerbeflaggung angeordnet. „Der Terror sucht uns aus vielerlei Richtungen heim. Immer hinterlässt er Fassungslosigkeit und grausame Bilder. Bilder von Anschlägen auf die ganze Gesellschaft, auf unsere Demokratie. Umso stärker müssen wir alle zusammenhalten. Wir sprechen viel über die Täter. Aber die Opfer finden sich oft nur in Zahlen wieder. Das müssen wir ändern und auch diejenigen in das Bewusstsein rücken, die terroristischen Gewalttätern wehrlos ausgeliefert sind“, sagt NRW-Innenminister Herbert Reul (Quelle: Land NRW).

Bemerkenswerter Workshop der Bayer 04 – Lernkurve

„Helfer sind keine Feinde!“

Die Bayer 04-Lernkurve empfing in der Länderspielpause die Klasse 7D unserer Schule zu einem besonderen und bemerkenswerten Workshop: „Helfer sind keine Feinde!“ – ein seit vielen Spielzeiten bestehendes und erfolgreiches Projekt des Werksklubs.
Die 28 Schülerinnen und Schüler erlebten an diesem Tag einen ganz anderen Unterricht, denn wann kann man schon einmal in eine bereitliegende Einsatzhose der Feuerwehr Leverkusen schlüpfen, in Stiefel und Jacke springen, den Helm aufsetzen und einem Mitschüler in einer gespielten Notsituation am Boden liegend helfen, während weitere Schüler als Störer ein wenig Druck aufbauen? Situationen wie diese erleben die Rettungsdienste und Feuerwehren leider nahezu täglich. Zudem wurden den Schülern Hinweise und Ratschläge gegeben, wie man sich in Gefahrensituationen verhält und an wen man sich bei der Hilfesuche wenden kann. Dass Bahnanlagen keine Spielplätze sind, dies berichtete ein Polizeihauptkommissar der Bundespolizei in beeindruckender Weise.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Barmenia-Lounge gab es nicht nur eine Tour durch die BayArena – der Kommunale Ordnungsdienst lud im Anschluss auch zu einer besonderen Übung ein: Mittels einer „Promillebrille“ erlebten die Schülerinnen und Schüler, wie sich Wahrnehmung und Reaktionsverhalten „alkoholbedingt“ negativ verändern und wie sich dies auch auf das Umfeld auswirken kann.
Ein weiterer Schwerpunkt war die Wander-Ausstellung „Der Mensch dahinter“ von der „Initiative für Respekt und Toleranz“. In Kleingruppen sprachen die Schülerinnen und Schüler über dort ausgestellte Erfahrungsberichte und beantworteten anschließend einen Fragebogen, der Dinge aus dem Alltag und Wünsche einer Notärztin oder eines Fahrkartenkontrolleurs thematisiert. „Helfer sind keine Feinde!“ – dies vermittelte sich den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7D in diesem spannenden Workshop, von dem sie auch Freunden und Bekannten berichteten und somit das gesellschaftlich wichtige Anliegen des Workshops, Helfern in Uniform Respekt für ihr Tun entgegenzubringen, weitertrugen.

Seltenes Jubiläum:

Unser historisches Realschulgebäude feiert „100-sten“!

Vor 100 Jahren, am 09. Februar 1924, wurde unser Schulgebäude an der Rathenaustraße feierlich eingeweiht. Mehr zur Entstehungsgeschichte unserer Schule erfahren Sie hier.

Die weiße Pracht hat Spaß gemacht:

Schneemann-Wettbewerb an der RAS

Die Schneemassen des überraschenden Wintereinbruchs wurden von den Schülerinnen und Schülern der RAS künstlerisch genutzt. Am Freitag, den 19.01.2024, wurde in der großen Pause ein „Schneemannwettbewerb“ veranstaltet. Viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 zeigten sich dabei motiviert und äußerst kreativ. So hatten an der ungewohnten Pause alle – „Architekten“ wie Beobachter – sichtlich Spaß. 

Zeitreise

Wiesdorfer „Realschüler“ genießen Wintertag im Jahr 1929

Das Bild zeigt eine Klasse der damaligen Wiesdorfer Mittelschule (heute Realschule Am Stadtpark). Die Schüler unternehmen mit ihrem Lehrer Herrn Meffert (31 Jahre alt) einen Ausflug an den Hitdorfer Hafen. Der Rhein ist zugefroren, die Eisschollen reichen bis ans Ufer. Im Hintergrund sieht man Köln-Rheinkassel.
Quelle: Privatarchiv Lehrer Meffert, gezeigt in der Ausstellung „Denk mal im Denkmal“ im Februar 2004 in der Pausenhalle unserer Schule, durchgeführt von der damaligen AG der Klassen 10 „Zeitreise“ und ihrer Lehrerin Evelyn Meessen.

Aufwendige Sanierung

RAS 2027: Hübsch, modern & zukunftssicher

Quelle: Rheinische Post vom 08.11.2023, Ausgabe Leverkusen, Seite C2

Leverkusener Tafel

Ein Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler der RAS

Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler der RAS erreichte uns in diesen Tagen von der Leverkusener Tafel. Dort war nämlich die Freude über die beim diesjährigen RAS-Sponsorenlauf zustande gebrachte Spende in Höhe von 1900€ groß. Verständlich, denn jeden Monat benötigt die Leverkusener Tafel 70 bis 80 Tonnen Lebensmittel, die an über 7000 hilfsbedürftige Menschen im Stadtgebiet verteilt werden, was nicht nur viel persönlichen Einsatz und Herzblut der Ehrenamtlichen verlangt, sondern auch Geld erfordert. Die Schülerinnen und Schüler der RAS haben mit ihrem Sponsorenlauf ein Vorbild gegeben, wie man mit Freude helfen und wichtiges gesellschaftliches Engagement zeigen kann.

Geburtstag einer modernen Schule mit Tradition

Die RAS „nullte“ am 7. April – zum elften Mal!

Wir möchten hier an unsere ehemaligen Lehrerinnen und Lehrer erinnern.

Einen Überblick über unsere Schulgeschichte erhalten Sie hier.

Bilanz des Anmeldeverfahrens