Aktuelle Infos zum Infektionsgeschehen an unserer Schule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die ersten fünf Tage des neuen Schuljahres liegen hinter uns und wir möchten Ihnen und euch an dieser Stelle einige aktuelle Informationen geben.

Die Pandemie ist noch nicht vorbei: Zur Situation in der Schule

Leverkusen steht zurzeit deutschlandweit an erster Stelle, was die 7-Tage-Inzidenz angeht. Dies schlägt sich selbstverständlich auch in unserer Schule nieder. Es gab bisher 15 bestätigte positive Fälle in der Schülerschaft. Einige dieser Fälle wurden durch die Selbsttests in der Schule entdeckt. Einige Schüler*innen fehlten bereits am ersten Schultag, weil bei ihnen vor Schulbeginn eine Coronainfektion festgestellt wurde. Es ist aufgrund der augenblicklichen Situation dringend notwendig, dass sich alle gewissenhaft an die bekannten Coronamaßnahmen halten. Ein besonderes Anliegen in diesem Zusammenhang ist, dass alle am Unterricht teilnehmenden Schüler*innen getestet sind. Daher werden wir ab sofort nach folgenden Regeln verfahren:

Zum Verfahren der Testung an unserer Schule

Getestet wird bei uns montags und mittwochs in der ersten Unterrichtstunde der Lerngruppe.

Es besteht keine Testpflicht für vollständig Geimpfte und Genesene (Nachweis erforderlich). Allerdings darf und sollte auch diese Personengruppe an den Testungen teilnehmen. Das gibt uns mehr Sicherheit, denn auch geimpfte oder genesene Personen können unter Umständen, auch wenn sie nicht erkranken, die Viren weitergeben. Auch die Lehrkräfte der RAS nutzen diese Tests, obwohl sie geimpft sind.

Schüler*innen, die zu spät zur Testung im Unterricht erscheinen, müssen auf dem Schulhof warten. Sie werden in der Zeit von 9 bis 9.30 in der Pausenhalle getestet. Schüler*innen, die noch später in der Schule erscheinen, können nur am Unterricht teilnehmen, wenn sie den Nachweis eines Schnelltests (Bürgertest im Testzentrum, weniger als 48 Stunden) vorlegen.

Dienstags, donnerstags und freitags finden ausschließlich Testungen für die Schüler*innen statt, die an den eigentlichen Testtagen entschuldigt fehlten. Sie müssen sich um 8 Uhr im Trainingsraum (R 24 neben dem Sekretariat) melden und testen sich dort. Erst danach ist ein Unterrichtsbesuch möglich.

Wir erwarten von allen ein besonders pünktliches Erscheinen an den Testtagen. Ein mehrfaches selbstverschuldetes unpünktliches Erscheinen wird durch die Schulleitung geahndet.

Zu den aktuellen Quarantäneregelungen

Ein positives Ergebnis bei den Selbsttests in der Schule wird als „Verdachtsfall“ gewertet. Die Eltern werden dann telefonisch informiert, um ihr Kind abzuholen. Sie haben den Auftrag, umgehend einen PCR Test durchführen zu lassen (Kinder- oder Hausarzt). Ist der PCR Test positiv, geht die Person in eine vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne. In der Regel werden die Schüler*innen, die vor, hinter, links und rechts daneben gesessen haben, dann für 14 Tage in Quarantäne gesetzt.  

Für Schüler*innen, die über den vollen Immunschutz verfügen, das heißt geimpft oder genesen sind, gilt die Quarantänepflicht nicht. Sie nehmen, sofern sie keine Symptome haben, weiter am Unterricht teil.

Zum besseren Verständnis gibt es bei uns den unten stehenden Ablaufplan.

Eine gute Sache: Impfen!!!!!!!

Die Tatsache, dass sich neben den positiv getesteten Fällen zurzeit ca. 40 Schüler*innen zusätzlich in Quarantäne befinden und in Distanz lernen müssen, zeigt, wie wichtig es ist, das Infektionsgeschehen möglichst klein zu halten. Wir wollen, dass möglichst alle Schüler*innen durchgehend im Präsenzunterricht lernen können. Das schaffen wir, wenn sich alle, die die Möglichkeit haben, impfen lassen. Je mehr sich impfen lassen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Schulen nicht wieder schließen müssen und der Unterricht für alle auch weiterhin in Präsenz stattfinden kann.

Darum veröffentlichen wir an dieser Stelle die Impfangebote der Stadt Leverkusen, verbunden mit der Bitte, die Angebote zu nutzen:

  • Jeder und jede Impfwillige kann sich im Impfzentrum im Erholungshaus impfen lassen und zwar auch ohne Termin.
  • Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können sich im Leverkusener Impfzentrum impfen lassen. Sie können sich ihre Impfdosis (Impfstoff BioNTech/Pfizer) an allen Tagen im Erholungshaus abholen. Voraussetzung ist, dass ein Erziehungsberechtigter das Kind begleitet. Eine umfassende Aufklärung durch anwesende Kinder- und Jugendärzte ist vor der Impfung an diesen Tagen gesichert.
  • Jugendliche ab 16 Jahren können sich zu den regulären Öffnungszeiten des Impfzentrums ohne Begleitperson ebenfalls mit dem Impfstoff von BioNTech/ Pfizer impfen lassen.Das Impfzentrum ist täglich ohne Termin bis 18 Uhr, mit Termin bis 20 Uhr geöffnet.

Wir hoffen sehr, dass die Impfbereitschaft weiter steigt und dass wir trotz der Einschränkungen ein ansatzweise normales und gutes Schuljahr vor uns haben.

Die Schulleitung