Beratung und Kooperation in der Erziehung

Information und Beratung in den Jahrgangsstufen

Stufe 5/6
  • Information u. Beratung am Tag der offenen Tür
  • Informationsabend zur Erprobungsstufe vor dem ersten Elternabend in der Klasse 5
  • Vierteljährliche Erprobungsstufenkonferenzen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Grundschulen
  • Individuelle Beratungsgespräche bei Bedarf
Stufe 7/8
  • Informationsabend zur Wahlpflichtdifferenzierung für Eltern und Schüler/innen
  • Information und Beratung durch die Klassenlehrer/innen und Fachlehrer/innen
  • Individuelle Beratungsgespräche bei Bedarf
Stufe 9/10
  • Informationsveranstaltung zur Schullaufbahnberatung für Eltern und Schüler/innen / Vorstellung der ortsansässigen weiterführenden Schulen durch deren Schulleitung oder entsprechende Vertretung
  • Unterstützung der Berufswahlfindung durch die BWO-Projektwoche und Beratung bei der Auswahl sowie Durchführung des Praktikums (Praktikumslehrerin)
  • Beratungen zur Schullaufbahn ausländischer Schüler/innen durch die Regionale Arbeitsstelle zur Förderung ausländischer Kinder und Jugendlicher (RAA)
  • Sprechstunde „Laufbahnberatung“ in der Schule (zwei Lehrerinnen)

Individuelle Beratungsangebote

  • Beratung durch den schulpsychologischen Dienst der Stadt Leverkusen bei Schwierigkeiten im Leistungs- oder Sozialverhalten
  • Vermittlung von Kontakten zu weiteren regionalen Beratungsstellen bei Bedarf ( z. B. Kinderschutzbund, Berufsberatung…)
  • Berufsberatung am Elternsprechtag durch einen Mitarbeiter des Arbeitsamts
  • Sprechstunde mit Einzelfallberatung (insbesondere für Schülerinnen und Schüler in schwierigen Lebenssituationen) durch die Beratungslehrerin

Förderverein und Elternmitarbeit

Der Verein der Freunde und Förderer der Realschule Am Stadtpark unterstützt die Arbeit des Lehrerkollegiums in den Klassen und Arbeitsgemeinschaften, die Bedürfnisse einzelner Schülerinnen und Schüler oder Schülergruppen sowie die Interessen der Eltern durch finanzielle Mittel und verschiedene Aktionen:

  • Ergänzung der Lehrmittelsammlungen, z. B. im naturwissenschaftlichen und künstlerisch-musischen Bereich
  • Anschaffung von Sportgeräten
  • Anschaffung von Ausstellungsvitrinen
  • Preise für Wettbewerbe und Entlassungsfeiern
  • Bücher für die Schülerbücherei
  • Zuschüsse zu Wandermaßnahmen, Studienfahrten und Internationalen Begegnungen
  • Finanzierung besonderer Schulveranstaltungen, z. B. Sportveranstaltungen, Konzerte und Theateraufführungen, Projekte und gemeinnützige Aktivitäten

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.