Infos der Schulleitung zum Coronavirus

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Ausbreitung des Corona-Virus wirkt sich auf das gesamte gesellschaftliche Leben und natürlich auch auf das Schulleben an der RAS aus.

Als Schule sind wir an die Weisungen und Empfehlungen von Schulministerium, der Schulaufsicht und des Schulträgers gebunden. Alle getroffenen Maßnahmen verfolgen das Ziel, die Ausbreitung des Virus  zu verlangsamen, damit die medizinische Versorgung bedürftiger Menschen gesichert werden kann.

Entsprechend der Empfehlungen des Schulministeriums haben wir folgende Entscheidungen getroffen:

Die Projektwoche vom 17. März bis 20. März einschließlich des Schulfests am Freitag findet nicht statt.

Das Schülerbetriebspraktikum, das am kommenden Montag hätte beginnen sollen, entfällt und wird und soll zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden.

Sämtliche Ausflüge und Exkursionen bis zu den Osterferien werden abgesagt.

Die Klassenfahrten der 8. Klassen im Juni 2020 sind davon nicht betroffen. Falls das Land eine entsprechend Empfehlung ausspricht, wird es entsprechend der aktuellen Regelung wohl auch die Stornokosten übernehmen.

Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, müssen Hyiene-Regeln eingehalten werden. Diese sind im gesamten Schulgebäude veröffentlicht und werden im Unterricht besprochen. Damit die Schülerinnen und Schüler diese Hygieneregeln einhalten können, sind sämtliche Unterrichtsräume mit Seifenspendern und Papierhandtüchern ausgestattet. Wir möchten alle ermuntern, diese zu nutzen.

An unserer Schule gibt es bisher keinen „Corona-Fall“. Bei neuen Erkenntnissen informieren wir zeitnah.

Die Schulleitung

 

Nützlicher Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html